Pädagogischer Ansatz

Unsere Ziele und Methoden

Auf dieser Seite findet Ihr unsere wichtigsten Ziele und Methoden bei der Arbeit mit den Kindern. Unsere komplette Konzeption steht im Bereich „Downloads“ als PDF bereit.

Ziele

  • Die Kinder sollen sich von der Gruppe und dem Erzieher angenommen fühlen und ihre Wünsche und Bedürfnisse frei äußern können.
  • Wir möchten, dass die Kinder lernen, verantwortungsbewusst und kritisch mit ihrer Umwelt umzugehen. Hierzu zählt auch, dass sie Kontakt zu der Außenwelt herstellen.
  • Wir möchten Kindern die Notwendigkeit von Normen und Regeln einsichtig und verständlich vermitteln, die in jeder Gesellschaft zu beachten sind, damit alle sich entfalten können und zu ihrem Recht kommen.
  • Die Kinder sollen in ihrem Sozialverhalten gefördert werden. Daher möchten wir ihnen die Möglichkeit geben, vielfältige soziale Kontakte zu knüpfen, wobei sie unterschiedliche Verhaltensweisen, Situationen und Probleme erleben, ihre eigene Rolle innerhalb der Gruppe erfahren und andere mit Schwächen und Stärken als Persönlichkeit anerkennen und tolerieren können.
  • Die Kinder sollen Menschen aus anderen Kulturkreisen und mit anderen Weltanschauungen offen, tolerant und hilfsbereit begegnen.
  • Wir möchten dazu beitragen, dass die Kinder Selbständigkeit entwickeln im Denken, Handeln, Urteilen und Entscheiden. Dazu gehört, dass sie in der Lage sind, Konflikte auf friedliche Weise selbstständig zu lösen. Die Loslösung vom Elternhaus halten wir für einen weiteren wichtigen Schritt zur Entwicklung der Selbstständigkeit.
  • Durch Förderung der Fähigkeit, Ideen mit Hilfe anderer zu verwirklichen (durch verschiedene Gesprächsformen, Kreisgespräche und gerechtes Verteilen von Rollen und Aufgaben) wollen wir Organisationsfähigkeit vermitteln.
  • Kinder sollen in ihrer Neugierde und Freude am Entdecken und Experimentieren unterstützt werden.
  • Weitere Punkte sind  die Förderung der Konzentrationsfähigkeit und der Kreativität.

Methoden

  • Ein strukturierter Tagesablauf ist für die Kinder wichtig, um ihnen die nötige Orientierungshilfe und Sicherheit zu geben.
  • Die Kinder lernen im und durch das Spiel, deshalb nimmt das Spiel im Tagesverlauf der Kindertagesstätte einen breiten Raum ein.
  • Situationsorientierter Ansatz, d.h. alle Angebote sind auf Interessen und Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet.
  • Projektorientierter Ansatz, d.h. lernen und fördern am gemeinsamen Gegenstand; jeder nach seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten in Kooperation miteinander.
  • Wir möchten die Kinder sowohl mit pädagogischen (z.B. Schule) als auch mit amtlichen (Feuerwehr, Polizei, Krankenhaus) und öffentlichen Institutionen (Schwimmhalle, Geschäfte) bekannt machen.
  • Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, lebensnahe Tätigkeiten wie Kochen, Backen, Reparieren etc. innerhalb der Einrichtung kennen zu lernen und durchzuführen.
  • Wir bemühen uns, jede Frage nach bestem Wissen zu beantworten und möchten zum Fragen ermuntern.