Team

Die Mitarbeiter des Kindergartens stellen sich vor

Auf dieser Seite stellen sich die fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Kleinen Füße“ vor. Das Team wird häufig noch von Praktikanten verstärkt, die wir hier aber nicht mit vorstellen. Auch die vielen fleißigen Eltern, die in unserem Verein mitwirken, führen wir hier nicht auf. Trotzdem würde es ohne sie nicht gehen.

Petra „Pedi“ Birreck


Alter, Familienstand
geb. 10. Mai 1971, ledig

Hobbies

Radfahren, Badminton, Lesen

 

Bei den „Kleinen Füßen“ seit

1992

Erziehung bedeutet für mich…

… für die Kinder ein Partner zu sein, bei dem sie ihre Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle frei äußern können und der sie unterstützt. Ich möchte dazu beitragen, dass die Kinder Selbständigkeit im Denken, Handeln, Urteilen und Entscheiden entwickeln.

Warum ich gerne bei den „Kleinen Füßen“ arbeite

Die Atmosphäre ist sehr familiär, und die Zusammenarbeit mit den Eltern funktioniert gut.


Stefanie „Steffi“ Folster

Alter, Familienstand

geb. 18. August 1972, verheiratet
3 Kinder

Hobbies

Lesen, Entspannen, Inlinern und natürlich Zeit mit der Familie verbringen

Bei den „Kleinen Füßen“ seit

1994 (Anerkennungsjahr in der Ausbildung), seit 1996 als Erzieherin

Erziehung bedeutet für mich…

… die Kinder zu selbständigem und eigenverantwortlichen Handeln zu führen. Im freien Spiel kann ich ihnen den Raum geben, Erfahrungen zu sammeln. Gleichzeitig zeigen sie mir, welche Bedürfnisse und Interessen sie haben. So kann ich ihnen Zuwendung schenken, ihnen Freude am Erleben und Experimentieren vermitteln und die Sicherheit geben, sich selbst ausprobieren und entwickeln zu können.

Warum ich gerne bei den „Kleinen Füßen“ arbeite

Weil ich großes Vertrauen zu den Kollegen habe und schon seit 1996 in einem eingespielten Team arbeite. Zudem gefällt mir der enge Kontakt zu den Eltern und der damit verbundene stetige Austausch über die Entwicklung der Kinder.


Christoph Steinkopff

Alter, Familienstand

geb. 24. Dez. 1962

Hobbies

Lesen

Bei den „Kleinen Füßen“ seit

1996 (Anerkennungsjahr in der Ausbildung)

1997 als Erzieher

Erziehung bedeutet für mich…

… die Kinder bei ihren Selbstbildungsprozessen zu begleiten und zu unterstützen.

Warum ich gerne bei den „Kleinen Füßen“ arbeite

Mir gefällt der gute Kontakt zu den Eltern, der wiederum durch den Austausch den Kindern zu Gute kommt.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.